Ästhetische Gesichtsbehandlungen (Beauty)

Dr. med. Thomas Biesgen

Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie in Zürich.

Dr. Biesgen / Gesichtsbehandlung (Beauty)

Dr. Biesgen ist Spezialist für ästhetische Gesichtsbehandlungen

Dr. med. Thomas Biesgen ist aktives Mitglied in internationalen Fachgesellschaften im Bereich der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgie. Dr. Biesgen ist ein erfahrener Spezialist für ästhetische Gesichtsbehandlungen.

Dr. Biesgen arbeitet mit den neusten und modernsten Techniken, um Ihnen ein Ergebnis nach Ihren Wünschen zu erzielen. Die Sicherheit der Patienten, höchste Standards und persönliche Betreuung stehen im Mittelpunkt seiner Behandlung.

Dr. med. Thomas Biesgen M.D., F.A.C.S.

Ursachen der Hautalterung und Faltenbildung

Die Ursache der Faltenbildung liegt meist an internen (Lebensgewohnheiten, Rauchen, Alkohol, Fehlernährung, etc.) und externen (UV-Strahlung, Umwelteinflüsse, etc.) Noxen.

Die Haut verliert im Laufe des Lebens an Elastizität und Spannkraft. Die Regeneration verläuft nicht mehr zeitnah und verlangsamt, so dass ebenso die Haut dünner und schlaffer wird.

Zuvor bestehende Fettareale werden weniger und sacken sogar in Regionen ab, die zu unschöner Formbildung führen (Angela-Merkel-Bäckchen).

Effekt der Faltentherapie

Der positive „Effekt“ der Faltentherapie hängt nicht nur vom eingebrachten Material ab, sondern auch von der Lebensweise des Patienten, der Hautbeschaffenheit, des Alters, und der Qualität des Unterhautbindegewebes. Die Zeit kann somit von einigen Monaten bis zu 1,5 Jahren angegeben werden.

Entscheidend bei den Behandlungen ist sicherlich, dass Sie als Patient realistische Vorstellungen haben, wie das Ergebnis der Behandlung sein kann. Dr Biesgen hilft Ihnen bei realistischen Vorstellungen. Wünschenswert wäre es, wenn Sie Fotos von früher zum Gespräch mitbringen können, um genau auf die Veränderungen und möglichen Verbesserungen einzugehen.

Botulinum

Oberflächliche Falten können durch Hyaluron-Filler individuell therapiert werden. Besonders wirksam und lange anhaltend ist eine Kombination mit Botulinum (Botox).

Botulinum hat die Eigenschaft die Muskelkontraktur (Innervation des Muskels) zu lähmen. Die Wirkung ist allerdings nach mehreren Monaten verstrichen.

Ebenso besteht durch die Möglichkeit der Eigenfett-Therapie, bzw. Unterspritzung die Möglichkeit tiefer liegende Hautareale durch körpereigenes Material aufzufüllen.

Es gilt zu beachten, dass Botulinum teilweise zu einer Lähmung von mehr Muskeln führen kann, so dass beispielsweise ein Oberlid längere Zeit leicht hängen kann. Dieser Zustand ist allerdings reversibel und sehr selten.

Typische Regionen für Botulinum sind:

  • Mimisch bedingte Falten
  • Stirnfalten
  • Zornesfalte
  • Krähenfüsse

Botulinum ist zudem ein Mittel, dass bei starkem Schwitzen unter den Achseln als Hyperhidrosebehandlung angewendet werden kann.

nase_002-quadratisch

Hyaluron-Filler

Durch eine Faltenbehandlung durch Filler kann ein Volumen wieder hergestellt werden, dass die Haut wieder vitaler und jünger ausschaut.

Die unterschiedliche Zusammensetzung der dermalen Filler (Hyaluronsäurevernetzung) ermöglicht es, dass diese in verschiedenen Bereichen und auch Tiefen der Haut eingesetzt werden, um ein optimales Ergebnis zu erreichen (Volumentherapie).

Es gilt zu beachten, dass hyaluronsäurehaltige Substanzen zu Schwellungen und Rötungen im Injektionsbereich führen können.

Typische Regionen für Hyaluron sind:

  • Nasolabialfalten
  • Mundwinkelregion
  • Lippenfältchen

Mit Hyaluron kann auch das Lippenvolumen vergrössert, Nasen begradigt, eingesunkene Wangen, Hängebäckchen oder Augenringe behandelt werden.

gesicht_02-landscape

Risiken bei der Injektionstherapie?

Wie bei allen Behandlungen und Eingriffen ist bei der Unterspritzung mit Hyaluron und Botulinum ebenso mit Risiken zu rechnen.

Dies kann von kleinen Hämatomen bis hin zu kleinen anfänglichen Knötchenbildungen (die reversibel sind) reichen. Im Detail werden diese Risiken im Vorfeld genau mit Dr. Biesgen besprochen.

Bei Patienten mit Diabetes melitus, Nikotinabusus und Blutgerinnungsstörungen besteht ein erhöhtes Risiko bei Behandlungen – selbst bei der „kleinen“ Faltenbehandlung. Häufiger kommt es hier zu kleinen Einblutungen (Hämatomen).

Ruhe und Schonung sind selbst nach den vermeindlich kleinen Injektionstherapien sinnvoll. Somit sollte man in den ersten Tagen Sportliche Aktivitäten meiden und ebenso nicht in die direkte Sonne gehen. Saunabesuche sind zu unterlassen.

Aufwand für eine ästhetische Faltentherapie?

Der Aufwand für eine Faltentherapie kann je nach behandelndem Umfang des Eingriffs variieren. Das genaue Vorgehen und der Aufwand werden mit dem Patienten im Beratungsgespräch ausführlich besprochen und definiert.

Im Aufwand enthalten sind die Beratung, Material, Anästhesie, und Medikamente, sowie das Honorar für den Eingriff und die Nachbehandlung.

Der Aufwand für die Faltentherapie ist als Fallpauschale zu verstehen und im Voraus zu entrichten.

Haben Sie Fragen zu ästhetischen Gesichtsbehandlungen?

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit Dr. Biesgen

Buchen Sie Ihren Termin für eine Erstkonsultation oder eine Verlaufskontrolle online. Sollte kein passender Termin verfügbar sein, kontaktieren Sie uns gerne telefonisch oder per Mail.