Kontakt

Wieso sollte ich eine Gesichtsstraffung durchführen?

Durch vermehrte Sonnenexposition, Rauchen, Ernährungsgewohnheiten, starke Gewichtsreduktion und externe Umwelteinflüsse verursacht, verändert sich das Gesicht mit einer Alterung der Haut.

Hierbei erschlafft ebenso die darunterliegende Muskulatur und v.a. das Bindegewebe. Fettpolster werden durch die Schwerkraft in andere Regionen verlagert und erscheinen als Bäckchen („Angela-Merkel-Bäckchen“).

Durch die Veränderung der Fettpositionen und Bindegewebsminimierung bilden sich Furchen, die Muskulatur tritt an anderen Arealen mehr zur Geltung (Zornesfalten) , so dass in der Gesamtheit ein eher müder Gesichtsausdruck bei vielen Menschen im Alter vorherrscht.

Anfangs kann die Haut des Gesichtes durch Filler (Hyaluronsäure), Lipofilling, Faltenunterspritzung, Dermabrasion und Laserbehandlung, teilweise durch Fadenlifting verändert werden.

Wenn aber die Bindegewebsfasern des Gesichtes zu stark geschädigt und irreversibel gerissen sind, ist durch die Erschlaffung der Haut und den großen Überschuss an Hautmaterial nur noch ein Lifting gewinnbringend.

Das durchgeführte Lifting kann dann in Kombination mit anderen Maßnahmen (Lidstraffung, Stirnlifting, Halslifting, Liposuktion im Bereich des Halses, Faltenunterspritzung, Lipofilling, Dermabrasion, etc.) durchgeführt werden, um ein Optimum zu erzielen.

Was für ein Ergebnis kann ich erwarten?

Das menschliche Gesicht teilt man in verschiedene Zonen ein. Jede Zone sollte unterschiedlich operativ behandelt werden.

Ein optimales Ergebnis wird bei Patientinnen erzielt, bei denen noch Bindegewebe existent ist, welches die Operation stark begünstigt. Durch verschiedene Formen des Liftings ( MACS;Mini-Facelift, Full-Facelift,SMAS –Duplikatur,etc.) kann der Operateur Dr. Biesgen den verschiedenen individuellen Ansprüchen seiner Patienten gerecht werden.

Gerade in diesem hoch delikaten Bereich des Gesichtes ist das Vertrauen des Patienten in die Routine von Dr. Biesgen entscheidend.

Dr. Biesgen ist als aktives Mitglied in internationalen Fachgesellschaften im Bereich der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgie national und international renommiert.

Dr. Biesgen arbeitet mit den neusten und modernsten Techniken, um Ihnen ein Ergebnis nach Ihren Wünschen zu erzielen.

Patientensicherheit, höchste Standards und persönliche Betreuung stehen im Mittelpunkt seiner Behandlung.

Dr. Biesgen nimmt sich bei all seinen Beratungsgesprächen die notwendige Zeit, um Sie detailliert und umfassend über alle operative Techniken, Komplikationen und Risiken aufzuklären. Die Operation wird individuell auf Sie angepasst und abgestimmt. Anhand von Bildmaterial werden Sie ebenso über die einzelnen Schritte und auch die Nachbehandlung aufgeklärt.

Denn: „Es geht um IHR GESICHT“!

Gibt es Risiken, die bei einem Facelift auftreten können ?

Wie auch in allen anderen operativen eingriffen, gibt es auch bei der Gesichtsstraffung gewisse Risiken und Komplikationen.

Diese werden in langen interaktiven Gesprächen mit dem Patienten besprochen.
In den Händen des erfahren Plastischen Chirurgen Dr. Biesgen sind diese Eingriffe komplikationsarm.

Es kann in der postoperativen Phase zu Schwellungen und Hämatomen im Bereich des Gesichtes und Halses kommen, die mehrere Tage anhalten können.

Infektionen im Wundgebiet sind eher sehr selten und können durch Gabe von Antibiotika gut therapiert werden.

Es kann bei Diabetikern, Rauchern und Alkoholikern zu verlängerter/verzögerter Wundheilung kommen.

Die Risiken sind zu minimieren, wenn der Diabetes gut eingestellt ist, sowie auf Nikotin in den Tagen vor und nach dem Eingriff verzichtet wird. Ebenso sollten keine Blutverdünner vor der Operation eingenommen werden.

In der Anfangsphase kann in den Wundbereichen eine leichte Verminderung der Empfindlichkeit exisitieren. Diese ist nach einigen Wochen reversibel.

Welche Techniken gibt es bei einer Face-Lift-Operation?

  • Primary Facelift:
    Durch ein Facelift erhält man eine extreme Verbesserung des Aussehens und des Selbstbewusstseins. Wir haben die neusten Technologien und operativen Techniken Sie noch schöner und strahlender zu machen!
  • Facial Fat Grafting:
    Mit dem Alter des Lebens verliert auch das Gesicht an Volumen. Die Haut verliert durch den Verlust an Bindegewebe mehr Spannung. Injektionen mittels Eigenfett ermöglichen den strukturellen natürlichen Wiederaufbau der zuvor verlorengegangenen Fettdepots.
  • Deep Plane Lift:
    In manchen Fällen ist eine Notwendigkeit der tiefen Rekonstruktion von Gesichtsarealen gegeben. Mit der Variation zwischen oberflächlichem und tiefen Operationstechniken kann ein optimales Ergebnis für den Patienten erzielt werden.
  • NON-Surgical Facelift:
    Für alle Patienten, denen der operative Eingriff noch nicht notwendig ist, kann über modernste Techniken (Hyaluronsäurefiller, Eigenfett, PRP, etc.) das Volumen des Gesichtes, Falten und hängende Haut behoben und deutlich verbessert werden.
  • Facelift Revision:
    Auch bei sekundären Facelift- Eingriffen ist eine sorgfältige Besprechung notwendig, um mit Ihnen individuell über die Möglichkeiten Ihrer Gesichtsbehandlung zu diskutieren. Wir nehmen uns hierbei die notwendige Zeit, um auf alle Fragen von Ihnen einzugehen.

Wie werde ich narkotisiert?


In aller Regel wird der Eingriff in Vollnarkose durchgeführt. Es gibt allerdings auch Patienten, die unter Sedation und LA (Lokalanästhesie) operiert werden wollen (als „Dämmerschlaf „bekannt).

Was passiert während und nach der Operation?

Eine genaue Operationszeit kann oft nicht angegeben werden, da jeder Patient unterschiedlich und individuell behandelt wird. Im Allgemeinen kann man von einer Operationszeit von durchschnittlich 3,5-4,5 Stunden ausgehen. Teilweise kann diese auch länger sein, wenn weitere operative Eingriffe hinzukommen (Oberlid-/Unterlidstraffung, Fettinjektionen, Halslifting, etc.).

Hierbei ist allerdings nicht die Zeit ausschlaggebend, sondern das postoperative Ergebnis!

Die einzelnen Facelift- Schnitte können je nach angewandter Technik und Indikationsstellung variieren. Die Operationstechnik wird individuell mit dem Patienten besprochen und den Wünschen und den Möglichkeiten angepasst.

In manchen Techniken wird ebenso Gesichtsmuskulatur gestrafft und verstärkt (Duplikatur), um optimale Konturen des Gesichtes zu erzielen.

Überschüssige Haut wird entfernt und die Haut mit feinsten Nahtmaterialien vernäht.

 

  • Fadenlift:

    Wenn der Patient einen minimalinvasiven Eingriff vorzieht, ist ein Fadenlift mit resorbierbaren Häkchen eine Variante. Die eingezogenen kleinen Anker können Hautstraffungen bis zu einer mittelmässigen Stärke erreichen. Oft ist durch diesen „kleinen“ Eingriff in Lokalanästhesie der Patient sehr zufrieden.

    Das minimalinvasive endoskopische Facelift wird mittels Endoskop durchgeführt und eignet sich in Bereichen, wie beispielsweise im Stirnareal. Vorteil ist die minimale Narbenbildung durch kleine Endoskope und die damit verbundene kürzere Heilungsphase.

  •  

  • Augenbrauenlifting/Brow Lift:
    Wenn diese Falten und die herunterhängenden Augenbrauen nicht mehr mittels Filler und Botoxbehandlungen therapiert werden können, ist die Möglichkeit eines Augenbrauenliftings (brow lift/forehead lift) gegeben. Dabei gibt es verschiedene operative Techniken, die individuell für Sie angepasst werden, um ein Optimum zu erzielen.

    Ebenso steht das endoskopische Stirnlift als operative Möglichkeit mit minimalsten Zugangswegen im Bereich der Haarlinie zur Verfügung.

  • &nbsp

  • „Offenes“ Face-Lift:

    Gerade bei jüngeren Patienten mit einem geringen Hautüberschuss kann bereits ein kleines offenes Facelift (MACS-lift) zu optimalen Ergebnissen führen. Vorteile gegenüber dem „grossen“ face-lift sind die kürzere Operationszeit und die schnellere Regeneration nach der Operation.

  •  

  • „Großes, offenes“ Face-lift:
    Der große Unterscheid zu den anderen Lifting-Methoden liegt in der Präperation der unterliegenden Muskulatur des Gesichtes (SMAS genannt). Die Muskulatur wird dann durch spezielle Techniken unter Zugspannung fixiert, um somit ein lange anhaltendes und optimales Ergebnis zu erzielen.

    Im Bereich der hinteren Haarlinie wird auf jeder Seite eine Drainage eingelegt, die am Folgetag entfernt wird. Zudem wird ein angepasstes Kompressionsmieder für das Gesicht (Anpassung erfolgt bereits vor dem Eingriff) Tag und Nacht in den ersten Tagen nach dem Eingriff getragen.

    Oft kann eine „Verjüngung „von 10 Jahren erreicht werden.

     
     
    Wie sollte ich mich nach der Gesichtsstraffung verhalten?

    In den ersten postoperativen Tagen ist ein leichtes Schmerzgefühl im operierten Gebiet meist als normal zu betrachten. Dies kann durch Gabe von Schmerzmedikamenten behandelt werden.

    Die oben bereits erwähnten eingelegten Drainagen werden am ersten postoperativen Tag entfernt. Der für Sie individuell angepasste Kompressionsverband sollte in den ersten Tagen Tag und Nacht getragen werden, um eine starke Schwellung zu minimieren. Und auch das Gefühl der „Sicherheit“ gewährleisten.

    Falls eine geringe Taubheit im Wund-/Narbenbereich entstehen sollte, ist diese reversibel und hält in der Regel nur einige Wochen an.

    Die ersten kleinen Fäden im vorderen Ohrbereich werden nach ca. 1 Woche entfernt. Restliche Fäden erst mit dem Ablauf der zweiten Woche.

    Sport sollte in den ersten 6 Wochen nach dem Eingriff nicht durchgeführt werden. Zudem sind Saunabesuche und starke anderweitige Anstrengung zu unterlassen. Zudem sollte es zu keiner Sonnenexposition in den nächsten Wochen kommen, bzw. die Narben sind stark vor der Sonne zu schützen (SSF 50, Kopfschutz, etc.).

    Nikotin und Alkohol sollte komplett gemieden werden, ebenso nach dem Eingriff.

    Falls es zu etwas auffälligeren Narben kommt, was von dem jeweiligen Patienten abhängt aber eher selten ist, können diese optimal in der Folgezeit behandelt werden, damit diese unkenntlich gemacht werden.

Facelift FAQ:

Es erreichen uns eine Vielzahl von individuellen Fragen im Bezug auf eine Gesichtsverjüngung, die wir selbstverständlich individuell mit der nötigen Zeit und Sorgfalt mit Ihnen persönlich besprechen.

Wie sind die Kosten einer Gesichtsstraffung?


Da diese stark variieren können, weil es- wie oben beschrieben- um die verschiedenen Regionen/Problemzonen der Behandlung geht. Einen genauen Preis erfahren Sie von Dr. Biesgen bei einem persönlichen Gespräch.

Gesichtsstraffung/Face Lift durch Dr. Biesgen:

Dr. Biesgen hat ein umfangreiches internationales Training in rekonstruktiver und ästhetischer Chirurgie durchlaufen und ist ebenso mehrfach von der EURAPS (European Society of Rekonstruktive, Aesthetic and Plastic Surgery) ausgezeichnet worden.

Dr. Biesgen führt alle rekonstruktiven und ästhetischen Eingriffe, wie auch die Folgebehandlungenbei Ihnen selbstständig durch.

420

Zufriedene Patienten

420

Stundenanzahl Operationen