Entfernung gutartige, störende Veränderungen der Haut

Dr. med. Thomas Biesgen

Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie in Zürich.

Dr. Biesgen / Hautbehandlungen / Gutartiges, störendes Hautgewebe entfernen

Dr. Biesgen ist Spezialist für die Behandlung ästhetisch störender Hautveränderungen

Dr. med. Thomas Biesgen ist aktives Mitglied in internationalen Fachgesellschaften im Bereich der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgie. Dr. Biesgen ist ein erfahrener Spezialist für ästhetische Haut-Korrekturen.

Dr. Biesgen arbeitet mit den neusten und modernsten Techniken, um Ihnen ein Ergebnis nach Ihren Wünschen zu erzielen. Die Sicherheit der Patienten, höchste Standards und persönliche Betreuung stehen im Mittelpunkt seiner Behandlung.

Dr. med. Thomas Biesgen M.D., F.A.C.S.

Gutartigen, aber störende Hautveränderungen

Im Laufe des Lebens können Hautveränderungen auf verschiedenste Weise auftreten. Viele Veränderungen der Haut sind ein Zeichen von Erkrankungen und müssen behandelt werden. Ein Grossteil der Hautveränderungen sind jedoch harmlos. Gutartige, aber störende Hautveränderungen sind für viele Patienten ein ästhetisch-kosmetisches Problem.

Licht, Vererbung oder auch im Laufe des normalen Alterungsprozesses sind die Ursachen der harmlosen Veränderungen der Haut. Speziell, wenn die Hautveränderungen im Gesicht oder an gut sichtbaren Stellen auftreten – werden sie als störend empfunden: Die Patienten fühlen sich nicht mehr „wohl in seiner Haut“. In Ausnahmen wirkt die Hautveränderung sogar negativ auf das Selbstwertgefühl.

Die störenden Hautveränderungen können, (müssen aber nicht) behandelt werden.

haut_06_landscape

Typen von gutartigen (harmlosen) aber störenden Veränderungen der Haut

Die gutartigen aber störenden Veränderungen der Haut lassen sich in folgende Kategorien einteilen:

Gutartige Pigmentmale

Naevuszellnaevi, “Muttermale”, “Leberflecke”

Altersflecke

Lentigines seniles, Lentigines solares

Gutartige bindegewebige Veränderungen

Fibrome, “Stielwarzen”, Xanthelasmen)

Gutartige Gefässveränderungen

erweiterte Äderchen/ Teleangiektasien, Blutschwämmchen/ Hämangiome, Sternchenangiome bzw. Spinnennävi/ Spider naevi

Gutartige Verhornungsstörungen

Alterswarzen, seborrhoische Keratosen

Gutartige Talgknoten

Milien, Atherom, Talgzyste, Grützbeutel

Gutartige Fettgewebsgeschwulste

Lipome

Gutartige bleibende Insektenstichreaktionen

Histiozytom

Kosmetische Entfernung von harmlosen Haut-Veränderungen

Gutartige, aber störende Hautveränderungen können operativ entfernt werden. Besonders dann, wenn diese an stark sichtbaren Stellen wie Gesicht, Hals und Dekolletee auftreten, wünschen viele Patienten eine Entfernung dieser ansonsten harmlosen Veränderungen.

Nach einer gründlichen Untersuchung der betroffenen Hautstellen, werden die Hautveränderungen in örtlicher Betäubung chirurgisch entfernt. Bei allen Eingriffen – insbesondere im Gesichtsbereich – werden die Schnitte so setzen, dass möglichst wenig Narbengewebe entsteht und ein kosmetisch möglichst unauffälliges Resultat erreicht wird.

Nach kleineren Eingriffen ist es meistens möglich, kurz nach Entfernung der Fäden wieder Sport zu treiben und zu duschen. Man sollte jedoch bedenken, dass Bewegung und starkes Schwitzen die Wundheilung und damit die Ausbildung einer unauffälligen Narbe stören können. Vollbäder, bei denen die betroffenen Bereiche dem Wasser ausgesetzt sind, sollten in der ersten Woche noch nicht stattfinden.

Methoden der Haut-Korrektur

Chirurgische Entfernung

Mithilfe der Exzision (chirurgische Entfernung) können Hauttumore z.B. ein Muttermal in örtlicher Betäubung mit dem Skalpell herausgeschnitten und die Wundränder anschliessend miteinander vernäht werden. Es entsteht eine kleine Narbe.

Shave-Exzision

Kleinere Hauttumore könne je nach Befund auch mithilfe einer sog. Shave-Exzision entfernt werden. Bei dieser Technik wird die Veränderung, z.B. ein Muttermal, mittels Skalpell flach entfernt.

Lasertherapie

Die Lasertherapie hat sich für viele Hautprobleme als sichere und schonende Methode zur Behandlung von Hämangiomen, Alterswarzen, gewissen Muttermalen und Fibromen bewährt. Die Laserenergie wird komplett vom Zielgewebe absorbiert und wirkt punktgenau am Ort der Freisetzung. Die Hauttumore werden durch den Leserstrahl verdampft ohne dass es zur Zerstörung des umliegenden Gewebes kommt.

Kryotherapie (Kältebehandlung)

Die Kryotherapie (Kältebehandlung) dient zur Zerstörung von oberflächigen gutartigen Hauttumoren und -veränderungen. Diese Methode kommt insbesondere bei Alterswarzen und den durch Virusinfektionen bedingten Warzen zum Einsatz.

Aufwand für die Behandlungen von störenden Hautveränderungen?

Der Aufwand für eine Behandlung störender Hautveränderungen kann je nach behandelndem Umfang des Eingriffs variieren. Das genaue Vorgehen und der Aufwand werden mit dem Patienten im Beratungsgespräch ausführlich besprochen und definiert.

Im Aufwand enthalten sind die Beratung, OP-Benützung und Material, Anästhesie, sowie das Honorar für den Eingriff und die Nachbehandlung. Der Aufwand ist als Fallpauschale zu verstehen und im Voraus zu entrichten.

Da Krankenversicherungen nur die Behandlungen von krankhaften Hautveränderungen übernehmen, müssen Patienten die Behandlungskosten der störenden Hautveränderungen selber tragen.

Haben Sie Fragen zur Behandlung störender Hautveränderungen?

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit Dr. Biesgen

Buchen Sie Ihren Termin für eine Erstkonsultation oder eine Verlaufskontrolle online. Sollte kein passender Termin verfügbar sein, kontaktieren Sie uns gerne telefonisch oder per Mail.