Bauch- und Gesäss-Straffungen nach Gewichtsabnahmen

Dr. med. Thomas Biesgen

Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie in Zürich.

Dr. Biesgen / Körperbehandlungen / Bauch und Gesäss

Dr. Biesgen ist Spezialist für Körperstraffungen

Dr. med. Thomas Biesgen ist aktives Mitglied in internationalen Fachgesellschaften im Bereich der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgie. Dr. Biesgen ist ein erfahrener Spezialist für chirurgische Körperstraffungen am Bauch und Gesäss.

Dr. Biesgen arbeitet mit den neusten und modernsten Techniken, um Ihnen ein Ergebnis nach Ihren Wünschen zu erzielen. Die Sicherheit der Patienten, höchste Standards und persönliche Betreuung stehen im Mittelpunkt seiner Behandlung.

Dr. med. Thomas Biesgen M.D., F.A.C.S.

Körperstraffung nach starken Gewichtsabnahme am Bauch und Gesäss

Nach einer starken Gewichtsabnahme oder Schwangerschaften können sich an verschiedenen Körperstellen Hautüberschüsse bilden. Hinzu kommen verbleibende "Fettschürze", die sich auch mit spezieller Diät und viel Sport nicht beseitigen lassen.

In einigen Fällen bildet die chirurgische Hautstraffung die einzige Möglichkeit das überschüssige Gewebe zu entfernen und die betroffenen Körperstellen in eine ästhetische Silhouette zu straffen.

Der Ablauf einer Hautstraffung ist im Wesentlichen immer gleich. Die Methoden unterscheidet sich in der Positionierung der Schnitte, die je nach zu behandelnder Körperregion gesetzt werden. Mit einer Körperstraffung können sowohl die Bauchdecke und das Gesäss, als auch die Oberarme und die Oberschenkel gestrafft werden.

Alle Straffungsoperation sollte generell erst dann durchgeführt werden, wenn ein stabiles Körpergewicht erreicht ist. Spätere Gewichtsschwankungen könnten das kosmetische Ergebnis der Operation beeinträchtigen.

Bauchdeckenstraffung

Überschüssige Haut am Bauch bleibt oft nach starken Gewichtsabnahmen oder einer Schwangerschaften zurück. Die Bauchhaut wurde dabei so gedehnt, dass die elastischen Anteile der Haut gerissen sind.

Sport und Muskeltraining kann die Rückbildung der Bauchhaut Eine nur begrenzt unterstützen. Eine Bauchdeckenstraffung bietet die Möglichkeit selbst grosse Fettschürzen und Hautfalten entfernen zu können.

koerper2_04-quadratisch
koerper_007-quadratisch

Gesässstraffung (Po)

Altersbedingt oder nach einer starken Gewichtsabnahme kann es passieren, dass die Gesässhaut erschlafft und herabhängt und so den Po weniger straff erscheinen lässt.

Mit einer Gesässstraffung ist es möglich, die überschüssige Haut zu entfernen, das Gesäß rundum zu straffen und damit optisch zu verjüngen.

Häufig wird die Postraffung heute mit einer Fettabsaugung kombiniert. Beim sogenannten Brazilian Butt Lift wird Fett an einer anderen Körperstelle abgesaugt, aufbereitet und dann verwendet, um den Po zu straffen und dadurch gleichzeitig zu vergrössern.

Ablauf der Körperstraffung (OP)

Bei der Körperstraffung zeichnet Dr. Biesgen die geplante Schnittführung und die zu entfernenden Hautbereiche am stehenden Patienten ein.

Die Operation erfolgt unter Vollnarkose und dauert meistens mehrere Stunden.

Der Schnitte werden so durchgeführt, dass hinterher bei alltäglichen Bewegungen die Narben fast nicht sichtbar sind. Nun kann das überschüssige Gewebe problemlos entfernt werden.

Mit speziellem sich selbst auflösenden Nahtmaterial werden die Wunden fein vernäht. Bei Bedarf werden Drainagen eingesetzt. Ein stationärer Aufenthalt von mindestens einer Nacht wird bei einer Körperstraffung im Regelfall empfohlen.

Nach der Operation ist es wichtig für mindestens 6-8 Wochen ein Mieder zu tragen. In seltenen Fällen kommt es zu einer störenden Narbenbildung, die dann nochmals korrigiert werden muss. Arbeitsfähig sind Sie nach 2-3 Wochen und gesellschaftsfähig nach einer Woche. Mit Sport sollten Sie frühestens nach 6-8 Wochen wieder beginnen.

Aufwand für eine für Körperstraffung?

Der Aufwand für eine für Körperstraffungen kann je nach behandelndem Umfang des Eingriffs variieren. Das genaue Vorgehen und der Aufwand werden mit dem Patienten im Beratungsgespräch ausführlich besprochen und definiert.

Im Aufwand enthalten sind die Beratung, OP-Benützung und Material, Anästhesie, Implantat, sowie das Honorar für den Eingriff und die Nachbehandlung. Der Aufwand ist als Fallpauschale zu verstehen und im Voraus zu entrichten.

Da es sich bei der für Körperstraffungen meist um eine ästhetische Massnahme handelt, müssen die Kosten vom Patienten selbst getragen werden. In der Regel übernehmen die Krankenversicherungen keine Kosten.

Haben Sie Fragen zur Körperstraffungen?

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit Dr. Biesgen

Buchen Sie Ihren Termin für eine Erstkonsultation oder eine Verlaufskontrolle online. Sollte kein passender Termin verfügbar sein, kontaktieren Sie uns gerne telefonisch oder per Mail.